06-bildkopie-der-online-shop-fuer-fotografen-bilder-clever-onliner-verkaufen-06-mit-qr-tagging-zu-schul-und-kindergartenfotografie-2-0.jpg
06-bildkopie-der-online-shop-fuer-fotografen-bilder-clever-onliner-verkaufen-06-mit-qr-tagging-zu-schul-und-kindergartenfotografie-2-0.jpg

Mit QR-Tagging zu Schul- und Kindergartenfotografie 2.0

Wenig Zeit, eine Masse an Kindern und unglaublich viel Organisation. Das ist der Alltag eines klassischen Schul- und Kindergartenfotografen. Dabei kann es auch ganz einfach gehen. QR-Tagging ist das Zauberwort, das für einen neuen und einfachen Workflow sorgt”

Was macht nun dieser QR-Code?

Ein Quadrat in Schwarz-Weiß. Ein zweidimensionaler Code, der alles ändert. Die QR-Methode ist einfach, aber genial. Jedem Kind wird ein Code zugeordnet, der zu einem einzelnen, Passwort-geschützten Album führt. Die Zuordnung erfolgt automatisch. Als Fotograf musst du nur mit einem Online-Generator Codes erstellen und diese ausgedruckt zum Shooting mitnehmen. Dort fotografierst du immer zuerst den Code und dann das Kind. Der Rest ist dann ein Kinderspiel.

Deine praktische Visitenkarte

Die Vorlagen mit Code, Passwort und einem Feld für den Namen des Kindes werden mit einem Generator erstellt. Ein paar Klicks und die Vorbereitung steht. Nütze aber die Chance und gestalte die Karten individuell. Lade dein Logo hoch, verpass den Vorlagen eine persönliche Note und füge alle wichtigen Infos dazu. Im Handumdrehen wird aus einem nützlichen Requisit deine praktische Werbebroschüre.

Weniger Aufwand und mehr Möglichkeiten

Die QR-Karten bekommen im Anschluss an das Shooting die Eltern. Mit dem Passwort auf der Karte können sie die Bilder ihrer Kinder aufrufen. Am Computer oder flexibel am Tablet klicken sie sich Eltern durch verschiedene Varianten und können individuelle Produkte wählen. Die größere Auswahl wirkt sich positiv auf den Entscheidungsprozess aus. So können Eltern und Kinder die Bilder kaufen, die sie am besten finden und sind nicht auf die eine Version in einer Fotomappe beschränkt.

Apropos Fotomappe – auf die kann mit dem neuen Workflow komplett verzichtet werden. Das bedeutet weniger Aufwand und kein finanzielles Risiko durch Mappen, die teuer vorproduziert und später nicht verkauft werden.

Win, win, win

Auch Schulen und Eltern werden von der neuen Technologie begeistert sein. Weniger Organisationsaufwand für Schulen, keine Zahlscheine und die direkte Bestellung durch die Eltern werden dir viele Pluspunkte bei deinen Kunden einbringen. Auch der Datenschutz ist durch den Passwortschutz der Bilder gewährleistet. Einer Umstellung auf Schul- und Kindergartenfotografie 2.0 steht also nichts mehr im Weg.

Starte noch heute! Alle Infos findest du auch auf www.bildkopie.com/schule.

Viel Erfolg wünscht dir dein Bildkopie-Team

Suche